Die Initiatoren des Jenaer Trialogs

Christa Scholz,
geb. 1948 in Jena; seit 30 Jahren Psychiatrieerfahrung.
1991 die erste SHG für Betroffene in Jena gegründet, die noch immer als SHG Psychisch Kranke "Lichtblick" aktiv ist.
"Die Lebenskunst besteht darin, zu wissen, wie man sich an wenigem erfreut und vieles erträgt."

Miriam Peinert,
geb. 1989 in Hannover; Studium der Biologie und Psychologie. Praxis in der psychosozialen Beratung.
"Es gibt keinen, der nicht in irgendetwas der Lehrer eines anderen sein könnte."

Dirk René Schack,
geb. 1967 in Friedrichroda. Vorstandsmitglied im Thüringer Landesverband Psychiatrie-Erfahrener e.V. (TLPE)
"Denke nicht darüber nach, wie du krank geworden bist, sondern darüber, wie du gesund werden kannst."

Edith Kaps,
geb. 1958 in Neuhaus/Elbe; Betroffene und EX-IN Genesungsbegleiterin.
"Du fällst nie tiefer als in Gottes Hand."

Hagen Eisenhardt,
geb. 1971 in Erfurt; Seit 2010 in psychiatrischen Arbeitsfeldern tätig, Studium der psychiatrischen Pflege. Selbst Betroffener und Angehöriger.
"Eine Entdeckungsreise besteht nicht darin, nach neuen Landschaften zu suchen, sondern neue Augen zu bekommen."

Sylvana Dautz,
geb. 1958 in Brandenburg, Studium und Promotion in Chemie. Vertraut im Umgang mit psychischen Erkrankungen
„Zu hohe Erwartungen an sich selbst sind ein Hindernis zum Glücklichsein.“

Die Initiatoren des Jenaer Trialogs
oben von links: Dirk René Schack, Hagen Eisenhardt - unten von links: Edith Kaps, Christa Scholz, Miriam Peinert